• Heike Dahl

Probiotika helfen bei der Behandlung von Neurodermitis


Neurodermitis Probiotika helfen

Eine Studie konnte zeigen, dass die Kortisondosis bei Kindern mit Neurodermitis verringert bzw. weggelassen werden konnte, wenn diese einen bestimmten Probiotika-Mix erhielten.

Bei dieser Studie wurde ein Mix aus den folgenden drei Stämmen getestet Bifidobacterium lactis CECT 8145, Bifidobacterium longum CECT 7347 und Lactobacillus casei CECT 9104. (1)

Schon früher wurden Studien mit dem Bakterienstamm Lactobacillus rhamnosus durchgeführt. Und auch in diesen Studien konnte eine positive Wirkung auf die Behandlung von Neurodermitis festgestellt werden.

Bei der Behandlung von Neurodermitis sollte in jedem Fall immer ein/e ausgebildete/r Therapeut /in zu Rate gezogen werden.

Im Vorfeld einer probiotischen Therapie muss geprüft werden, ob neben einer Darmdysbiose, auch ein Leaky Gut Syndrom, oder eine Entzündung der Darmschleimhaut vorliegt. Ist dies der Fall, ist die vorherige Behandlung dieser Symptome - einerseits das Schließen der Darmbarriere bzw. andererseits die Reduktion der Entzündung wesentlich, bevor Darmbakterien zum Einsatz kommen. Wird dies missachtet, kann es nach meiner Erfahrung zu heftigen Reaktionen mit Bauchschmerzen oder Hautverschlechterungen kommen.

Quelle: (1) https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/article/949094/studie-kindern-probiotikamix-sinkt-bedarf-kortison-neurodermitis.html

#Neurodermitis #Ekzem #Probiotika #Darm

184 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen